03/2013 Robin Jarvis: Dancing Jax – Auftakt

„Dieses Buch ist böse… Du solltest dich ihm nicht nähern. Du solltest nicht darüber sprechen. Was auch immer du tust, öffne es nicht“

Dieser ach so verlockende Klappentext hatte es mir, zusammen mit dem tollen Cover, gleich angetan und so stürzte ich mich schon sehr kurz nach dem Erwerb des Buches in die geheimnisvolle Welt der Dancing Jax.

In der englischen Kleinstadt Felixstowe stolpert eine Gruppe junger Menschen in einem alten und verlassenen Haus über ein paar Holzkisten. Doch statt des erhofften Familienschmucks enthalten die Kisten nur unzählige Ausgaben des Kinderbuchs „Dancing Jax“ von Austerly Fellows, einem Satanisten der vor 80 Jahren von der Erdoberfläche verschwand. Kaum das Buch aufgeschlagen, so sind fast alle völlig in seinen Bann gezogen, leben in der festen Überzeugung, dass das hier und jetzt nur ein Traum ist und sie bald wieder im wundervollen Königreich sind. Jezza, der Anführer der kleinen Gruppe, wird plötzlich zum Ismus und beschließt, nachdem er den Bund (zu viel mag ich euch nicht darüber verraten :) ) geschlossen hat, dass die Bücher auf dem Flohmarkt vertrieben werden. Schnell sind  mehr und mehr Bewohner in die Welt der Dancing Jax abgetaucht. Auch dem Lehrer Martin Baxter fallen die Veränderungen an seinen Kollegen und Schülern auf, alle wirken eher in sich gekehrt, auf dem Schulhof bilden sich neue Gruppen, die Bibliothek ist voller lesender Schüler und diese tragen nun an ihren „modifizierten“ Schuluniformen Spielkarten. Was mag das zu bedeuten haben? Steckt da wirklich dieses ominöse Buch dahinter, wie sein Stiefsohn Paul behauptet?

Mein Fazit
Tja, wo soll ich anfangen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich von dem Buch wirklich begeistert bin. Die Geschichte hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und ich hätte das Buch auch selbst zu gerne einmal in Händen gehalten, um die Macht zu spüren, die von ihm ausgeht und jeden in ihren Bann zieht. Einziges Manko ist vielleicht, dass der rote Faden sich vielleicht nicht ganz durch die Geschichte spannt, sondern hier und da ein wenig aufwickelt, weil man doch häufiger mal bei anderen Charakteren ist und nicht vornehmlich einem folgt. Alles in Allem habe ich mich aber sehr gut unterhalten gefühlt.

Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Band „Zwischenspiel„, der übrigens bereits am 16. Januar erscheinen wird.

Robin Jarvis: Dancing Jax – Auftakt
Taschenbuch

Verlag: script 5
Seiten: 544
ISBN-13: 978-3-8390-0134-9

Buch bei amazon.de bestellen


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/svenfleskes.de/webseiten/literarywalk/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399