15/2013 Robin Jarvis: Dancing Jax – Zwischenspiel

Dieses Buch ist böse …
Keiner ist vor ihm sicher.
Sein dämonischer Fluch kann jeden treffen.
Flieh, solange du noch kannst!

Ich habe ja bereits die erste Warnung ignoriert und im Januar Band 1 der Trilogie aufgeschlagen und verschlungen. Ein Glück, dass ich bisher nicht mit einer Spielkarte herumlaufe und mich in einem tristen Traum wähne.
Einige Monate sind ins Land gegangen, seit das Buch „Dancing Jax“ die britische Kleinstadt Felixstowe überrollt und sämtliche Bewohner – mit zwei Ausnahmen – in seinen Bann gezogen hat. Mittlerweile ist ganz England von dem Buch bekehrt worden und langsam aber sicher schwappt das Buch auch über die Landesgrenzen hinaus. Martin Baxter, der sich dem Buch widersetzen konnte, ist untergetaucht und betreibt lediglich ein Blog, auf dem er vor dem Buch warnt.

Während das Buch weiter und weiter seinen Siegeszug antritt, versammeln die Jax-Anhänger in England die letzten Abtrünnlinge in einem Ferienlager, das den finalen Übertritt erzielen soll. Lesungen, Spiele, Feste, das alles soll den 31 Jugendlichen helfen, sich bekehren zu lassen. Doch als nach Abschluss des letzten Camp-Tages nur wenige Jugendliche bekehrt sind und abgeholt werden, machen die weiteren Jugendlichen Bekanntschaft mit ihrem neuen Leben – dem Leben als Gefangene in einem Arbeitslager, das vom Jangler geleitet wird. Harte Arbeit, schlechte Nahrung und Folter stehen nun an der Tagesordnung und bestimmen den Alltag. Doch unter den Jugendlichen sind zwei ganz besondere, die Jangler unbedingt enttarnen will: eines der Kinder trägt einen Splitter aus der Seele des heiligen Magus in sich und fungiert als Spitzel, ein anderes Kind ist der Castle Creeper – eine Figur, die auch in der Buchwelt seine eigentliche Persönlichkeit beibehält und frei zwischen beiden Welten wechseln kann. Da der Castle Creeper eine enorme Gefahr für den Magus darstellt, muss dieser enttarnt werden… Doch wer mag das sein?

Mein Fazit:
Ehrlich gesagt habe ich damit gerechnet, dass es in diesem Buch wieder um Martin Baxter geht, doch beim Titel Zwischenspiel hätte ich mir natürlich denken können, dass wir hier irgendwie von der initialen Handlung etwas abschweifen. Inhaltlich hat mich das Buch sehr angesprochen, auch wenn es sich noch weiter von der Realität entfernt als es das erste Buch war. Doch die Handlung ist wirklich spannend und ich sehne nun Band 3 herbei. Ich fürchte jedoch, dass ich da noch eine Weile warten muss, da dieser erst in Kürze im Original erscheinen wird…

Robin Jarvis: Dancing Jax – Zwischenspiel
Taschenbuch
Verlag: script5
Seiten: 541
ISBN-13: 978-3839001356

Buch bei amazon.de bestellen


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/svenfleskes.de/webseiten/literarywalk/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399