18/2013 Kerstin Gier: Rubinrot

Nachdem nun der Kinofilm in aller Munde ist und ich so viel Gutes über die Bücher gehört habe, habe auch ich mit der Edelstein Trilogie begonnen und Band eins in nur wenigen Tagen beendet.

Die ganze Familie Montrose wartet gespannt darauf, dass Charlotte endlich ihren ersten Zeitsprung absolviert und anschließend in den Chronographen eingelesen wird. Denn laut einer uralten Berechnung ist sie die Trägerin des Zeitreisegens und wurde von klein auf darauf vorbereitet. Als jedoch ihre Cousine Gwendolyn, die einen Tag nach Charlotte Geburtstag hat – zumindest steht es so in ihrer Geburtsurkunde -, plötzlich für wenige Minuten in die Vergangenheit katapultiert wird, ist die Verwirrung und Enttäuschung in Charlottes Familie groß. Für Gwendolyn hingegen ändert sich ihr gesamtes Leben und sie muss fortan viel Zeit in Temple verbringen, einiges lernen und dazu noch Zeit mit diesem fürchterlichen Gideon, dem anderen Zeitreisenden, verbringen. Was für ein eingebildeter Affe, der ihr noch dazu sagt, dass er „Mädchen wie sie“ kennt, die dauernd kichern und über andere Mädchen lästern. Gwendolyn lässt sich jedoch nicht in eine Schublade stecken und schon garnicht herumkommandieren.

Ich fand den Start der Edelstein Trilogie wirklich nett zu lesen und habe mich gut unterhalten gefühlt. Man darf nicht vergessen, dass es sich um den Auftakt handelt und man langsam an die Geschichte herangeführt wird. Mir hätte es durchaus etwas mehr Action sein können und ein anderer Abschluss für diesen ersten Band. Dennoch wird Band zwei in Kürze auch gelesen.

Kerstin Gier: Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten
E-Book
Verlag: Arena Verlag
Seiten: 343
ASIN: B00AAT6N0C

eBook bei amazon.de bestellen