48/2013 Cassandra Clare: City of Lost Souls

Diese Rezension bezieht sich auf die originalsprachliche Fassung.

Band 5 der Mortal Instruments-Serie knüpft nahtlos an Band 4 an. Nach dem großen Showdown ist Jace plötzlich verschwunden und mit ihm der Leichnam von Clarys Bruder Sebastian. Clary kommt nur schwer mit der Tatsache zurecht und erfreift selbst die Innitiative, als die Schattenjäger die Suche nach Jace einstellen.

Als Jace und Sebastian bei Clary auftauchen, um sie dazu zu bringen, mit ihnen zu gehen, wird Luke schwer verletzt und den beiden Eindringlingen gelingt die Flucht. Luke bleibt nun zunächst im Kreis seines Rudels, doch die Verletzung heilt nicht.  Doch Maya findet hier einen Ausweg.

Clary findet heraus, dass Jace und Sebastian miteinander verbunden sind. Wird der eine verletzt, so hat auch der andere eine Wunde. Jace würde also sterben, wenn Sebastian etwas geschieht. Ein anderer Weg muss her, der nur über die Engel führt.
Um jedoch Jace und Sebastians Versteck zu kennen, lässt sich Clary darauf ein, die beiden zu begleiten. Doch auch dies ist ein gefährliches Unterfangen.

Mein Fazit:
Es geht hoch her in diesem fünften Band, der auf viele Geschehnisse des vorangegangenen zurückgreift. Spannung, Intrigen und Liebe sind hier wieder die Hauptthemen. Allerdings muss ich sagen, dass mir die ersten drei Bände besser gefallen haben. Dennoch werde ich den sechsten und damit voraussichtlich letzten Band im nächsten Jahr sicherlich wieder lesen.

EN  Cassandra Clare: City of Lost Souls
Taschenbuch
Verlag: Walker Books
Seiten: 514
ISBN-13: 978-1406337600

Buch bei amazon.de bestellen