23/2013 C.S. Lewis: The Lion, the Witch and the Wardrobe

Diese Rezension bezieht sich auf die originalsprachliche Fassung.

Mit „The Lion, the Witch and the Wardrobe“ tauche ich nun tiefer ein in die Welt von Narnia. Es scheinen einige Jahre vergangen, seit Digory und Polly bei der Entstehung Narnias anwesend waren. Nun hat sich in dem geheimnisvollen Land alles geändert. Der menschliche König regiert nicht mehr und an seiner statt hat die Weiße Hexe die Macht an sich gerissen und den ewigen Winter über Narnia verhängt – nichtmal Weihnachten gibt es mehr.

Die Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy verbringen den Sommer im Hause eines alten Professors. Da das Wetter Erkundungen außerhalb des Hauses nur schwer zulässt, machen sich die Kinder auf, die vielen leerstehenden Räume zu erkunden. Die Jüngste, Lucy, findet dabei in einem Wandschrank den Weg nach Narnia und lernt dabei ihren neuen Freund, den Faun Tumnus kennen. Dieser sollte eigentlich jegliche Menschen an die Weiße Hexe ausliefern, doch schließt er Lucy direkt in sein Herz und bringt sie zurück zum Eingang in ihre eigene Welt. Die Geschwister glauben Lucy kein Wort und finden bei genauerer Inspektion den Wandschrank als normalen Schrank vor. Als beim Versteckspielen Lucy und Edmund unabhängig voneinander in den Schrank klettern, finden sich die Kinder in Narnia wider. Edmund lernt hierbei die Königin kennen, die ihn mit Süßigkeiten dazu verlocken will, seine Geschwister zu ihrem Schloss zu bringen.
Als später schließlich alle Kinder den Weg nach Narnia finden, finden sie Tumnus Behausung verlassen vor und werden von Mr. Biber freundschaftlich empfangen und in Sicherheit gebracht. Nur Edmund, dem die Verlockungen der Königin nicht aus dem Kopf gehen flieht und lässt seine Geschwister zurück, die sich gemeinsam mit Familie Biber zum großen Steintisch aufmachen, um den Löwen Aslan zu treffen. Eine uralte Prophezeihung scheint sich zu bewahrheiten…

Die meisten meiner Leser werden vermutlich die Verfilmung kennen und sind daher mit der Geschichte bereits bekannt. Ich persönlich finde, dass die Geschichte doch wenig in die Tiefe geht. Zu viele Stellen werden nur oberflächlich behandelt und ich hätte mir doch einiges mehr davon versprochen. Nächste Woche geht es dann mit Buch drei weiter.

EN  C.S. Lewis: The Lion, the Witch and the Wardrobe
Hardcover
Verlag: HarperCollins
Seiten: 224
ISBN-13: 978-0064471046

Buch bei amazon.de bestellen